Citroen C4 wird repariert

Was passiert mit meinem Auto in der Werkstatt

Was passiert mit meinem Auto in der Werkstatt?

Viele Kunden wissen gar nicht so recht was mit Ihrem Wagen in der Werkstatt passiert. Die meisten geben Ihr Fahrzeug mit einem nicht so ganz rechten Gefühl ab. Aus diesem Grund dachten wir sich, wir sollten eine kleine Erklärung verfassen was eigentlich so in der Werkstatt mit dem Wagen passiert.

Die ersten Schritte

Nachdem der Kunde das Auto in der Werkstatt abgegeben hat oder wir von Varnish das Fahrzeug abgeholt haben, wird das Auto erst einmal grob gereinigt, damit man den Schaden genau erkennen kann. Anschließend wird die Beschädigung vom Werkstättenleiter begutachtet. Er sieht sich genau an welche Teile beschädigt sind, wie stark diese beschädigt sind & schätzt erstmal grob die Schadenshöhe ein. Anschließend wird von der Versicherung der Sachverständige für die Begutachtung bestellt. Dies geschieht meist am nächsten Tag. Der Sachverständige und die Werkstatt begutachten dann nochmals gemeinsam den Schaden und verhandeln über die Arbeitszeit und welche Teile erneuert und welche instandgesetzt werden. Hat man sich dann auf eine Arbeitsvariante geeinigt, erstellt der Sachverständige sein Gutachten und schickt es meist am nächsten Tag der Werkstatt. Die Werkstatt muss dann noch auf die Freigabe der Versicherung warten. Denn wenn die Versicherung keine Freigabe des Schadens gegeben hat, kann es passieren das die Werkstatt schon mit der Reparatur beginnt und der Kunde dafür aufkommen muss. Deshalb kann es öfters, bei nicht ganz klaren Schäden, zu Verzögerungen kommen, da die Versicherung genauer prüfen muss ob der Schaden gedeckt ist.

Die Reparatur

Ist nun endlich die Freigabe vorhanden, kann die Werkstatt mit der Reparatur beginnen. Vom Karosseriefachmann werden dann (wenn nötig) die beschädigten Teile und/oder die Anbauteile (wie zum Beispiel Türgriffe, Spiegel, Dichtungen, etc.) demontiert. Anschließend beginnt die eigentliche Reparatur des Schadens. Entweder werden die Teile gänzlich erneuert oder vom Karosseriespengler instandgesetzt. Nach der Instandsetzung oder einpassen der Neuteile kommt der Wagen in die Lackierabteilung. Dort werden erstmals Materialien wie Spachtelmasse, Grundierungen und Füller aufgetragen. Nach etwaigen Trocknungszeiten, Schleif- & Abdeckarbeiten kann der Lackierfachmann mit dem Lackieren beginnen. Nach den Lackierarbeiten und Trocknungszeiten in der Lackierkabine kommt der Wagen zurück in den Karosseriebereich. Der Karosseriespengler kann nun beginnen den Wagen wieder zusammenzusetzen und etliche Teile zu montieren. Damit das Fahrzeug später keine Rostschäden bekommt werden Hohlraumkonservierungen und Dichtmaterialien aufgetragen.

Das Finish

Wenn der Karosseriespengler mit dem Zusammenbau fertig ist bekommt der Wagen in der Lackiererei noch sein Finish. Die lackierten Teile werden gereinigt, etwaige Staubeinschlüsse im Lack werden entfernt und der Lack nochmals aufpoliert. Angrenzende Teile werden ebenso aufpoliert, um einen Farb- & Glanzunterschied zu vermeiden.

Danach wird der Wagen noch komplett gereinigt, damit der Kunde seinen Wagen makellos zurück erhält. Sind alle Punkte erledigt, prüft der Werkstättenleiter alle Teile auf Funktion & Optik. Wenn alles funktioniert und glänzt, kann der Kunde seinen Wagen abholen oder wie bei uns, wird Ihnen Ihr Fahrzeug vor die Haustür gebracht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.